Vor und nach der Behandlung

Startseite > Vor und nach der Behandlung

Laser Haarentfernung Zürich - Vor und nach der Behandlung

SKIN CLINIC DERMONDE

Tipps und Empfehlungen

Damit wir die Haare optimal entfernen können, sind wir bei Skin Clinic Dermonde auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Bitte nehmen Sie sich deshalb etwas Zeit für die Vorbereitung auf unsere Behandlung. Die nachfolgenden Verhaltensregeln sind sehr wichtig für den Erfolg der Haarentfernung und sollten unbedingt beachtet werden. Wir werden Sie vorsichtshalber noch einmal persönlich darüber informieren, was Sie vor und nach der Behandlung beachten müssen.

Zögern Sie auch nicht,  per Email oder telefonisch zu kontaktieren, wenn Sie Fragen haben. Wir wollen Ihnen einen umfassenden Service bieten, der höchste Sicherheit und bestmögliche Resultate garantiert.

Skin Clinic Dermonde bietet auch Laser Tattooentfernung in Zürich.

Dauerhafte Haarentfernung Lörrach

VOR DER BEHANDLUNG

  • NRasieren Sie die Stellen, die enthaart werden sollen, zwei bis drei Tage vor der Laserbehandlung. Längere Haare, die auf die Haut aufliegen, werden vom Laser stark erhitzt und können die Hautoberfläche verbrennen. Selbstverständlich rasieren wir Ihnen schwer erreichbare Stellen, wie etwa am Rücken.
  • NDie zu behandelnde Fläche sollte frisch gewaschen und frei von Make-up, Lotion, Cremes, Deodorant, Parfum, Sunblocker und ähnlichem sein. Falls nicht, teilen Sie uns dies bitte mit, sodass wir die Pflegeprodukte entfernen können.
  • N Die Haut sollte so hell wie möglich sein, da Sonnenbräune Laserlicht absorbiert und sich die Haut dadurch erhitzt. Sie sollten deshalb keine Selbstbräuner auftragen und zwei Wochen vor der Behandlung intensive Sonnenbestrahlung und Solarien meiden. Wir können zwar mit Diodenlasern dunklere Haut sicher lasern, aber der Erfolg ist bei heller Haut grösser.
  • NSie dürfen Haare vier Wochen vor dem Termin nicht durch Waxen, Zupfen oder eine andere Methode entfernen. Ein leeres Haarfollikel kann der Laser nicht erhitzen und zerstören.
  • Nrasieren Sie rotes, braunes oder sehr feines Körperhaar nicht vor der erste Konsultation. Wir müssen die Haare sehen, um bestimmen zu können, ob eine Enthaarungstherapie mittels Laser Sinn macht.
  • NFalls Sie Medikamente nehmen, fragen Sie bitte Ihren Arzt, ob diese Ihre Haut überempfindlich gegen Licht machen. Hierzu gehören beispielsweise einige antimykotische (gegen Pilze) und antibiotische Wirkstoffe sowie Isotretionin (bei Akne).

    NACH DER BEHANDLUNG

    • NDie meisten Klienten tragen nach der Behandlung keine Cremes oder Lotions auf. Falls Sie es wünschen, tragen wir eine feuchtigkeitsspendende Aloe Vera Lotion auf, die schnell einzieht und angenehm duftet.
    • NEs gibt in der Regel keine längere Genesungszeit nach der Behandlung. Allerdings kann die Haut einige Minuten bis zu mehrere Stunden gerötet sein. Solange eine Rötung sichtbar ist, aber mindestens 48 Stunden sollten Sie sich vor intensiver Sonne schützen, kein Solarium besuchen und die direkten Lichtstrahlen von Halogenlampen meiden. Wir empfehlen unseren Klienten, 48 Stunden lang einen Sunblocker und vor allem im Gesicht kein Make-up oder Foundation aufzutragen.
    • NEine Rötung (oder Erythema) ist keine unerwünschte Nebenwirkung. Um die Wachstumszellen in den Haarfollikel zu zerstören, müssen sie auf bis zu 75 Grad erhitzt werden. Abhängig von der Dicke des Haares sowie der Anzahl Haare pro Quadratzentimeter rötet sich bei dieser Temperatur die Haut und schwellen bisweilen die Haarfollikel für wenige Stunden auf (perifolliküläres Ödem). Auch diese kleinen Schwellungen sind nicht bedenklich, sondern zeigen, dass die Behandlung sehr effektiv war. Am besten lassen Sie das Gesicht oder andere sichtbare Flächen nach Feierabend lasern, sodass sich die Haut über Nacht beruhigen kann.
      Haarentfernung Bern